5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Schreibt bitte hier Bücher rein, die euch besonders gefallen

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Beitragvon maria40 » 16.10.2013, 18:28

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen - Einsichten, die Ihr Leben verändern werden von Bronnie Ware
http://www.amazon.de/Dinge-die-Sterbend ... n+bedauern

"Am Sterbebett fällt vielen Menschen auf, was sie in ihrem Leben gerne anders gemacht hätten. Die meisten von ihnen bedauern, dass sie nicht den Mut hatten, ihre eigenen Wünsche zu verwirklichen, dass sie zu viel gearbeitet und zu wenig Zeit für Freunde und Familie hatten.
Bronnie Ware, die mehrere Jahre Sterbende betreut hat, erzählt ergreifend schöne Geschichten von Menschen, die auf ihr Leben zurückblicken. Sie machen uns Mut, auf die innere Stimme zu hören, individuelle Wege zu gehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Ein Buch, das man in "jungen Jahren" lesen und vor allem auch umsetzen sollte. Es zeigt auf, dass man im Hier und Jetzt leben sollte und nicht alles aufschieben sollte.

LG Maria
maria40
 
Beiträge: 568
Registriert: 24.02.2011, 11:56

Re: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Beitragvon larimar » 16.10.2013, 22:49

Huhu,

hab mir gerade die Rezensionen bei Amazon durchgelesen... der Titel klingt gut, aber der Inhalt soll enttäuschen.

Ganz ehrlich: ich muss das nicht lesen: ich sehe auch schon so auf der Arbeit, was am Ende zählt: dass man von Menschen umgeben ist, die einen lieben, akzeptieren, wie man ist, egal wie einen die letzte Lebensphase verändert. Dass man rechtzeitig einen Betreuer für sich auswählt (und dass es nicht der Ehemann wird, von dem man sich eigentlich scheiden lassen wollte), seine Dinge geregelt hat, auch eine Patientenverfügung verfasst hat (wann soll noch was mit mir medizinisch gemacht werden?).
Irgendeinen Mist hat doch jeder im Leben verzapft. Wenn einen wirklich etwas auf der Seele brennt, sollte man sich überwinden und und versuchen, die Sache schnellstmöglich zu klären. Mit dem was nicht klärbar ist, sollte man lernen zu leben, damit man mit sich im Reinen ist.
Denn der Tod kommt meistens unerwartet.

Stellt euch doch die Frage selbst: Was würde ich tun, wenn ich wüsste, ich würde nächste Woche sterben?

Berufsbedingt schreckt mich die Frage nicht, aber ich empfehle euch wirklich, dass ihr euch damit auseinandersetzt. Der Tod ist kein Tabu, er trifft uns alle. Den einen früher, den anderen später. Den einen ersehnt, den anderen überraschend...

Ob ihr dafür das Buch braucht, bezweifle ich. Setzt euch mit der Frage auseinander, regelt eure Angelegenheiten und sorgt dafür, dass ihr euch jeden Abend mit gutem Gewissen im Spiegel anschauen könnt. Denn wenn ihr mit euch im Reinen seit, dann könnt ihr auch in der Sterbephase gut loslassen.

Liebe Grüße
Mel
Benutzeravatar
larimar
 
Beiträge: 802
Registriert: 24.06.2009, 17:50

Re: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Beitragvon maria40 » 17.10.2013, 07:18

larimar hat geschrieben:
Stellt euch doch die Frage selbst: Was würde ich tun, wenn ich wüsste, ich würde nächste Woche sterben?

l


Geht es nicht genau darum sich diese Frage JETZT zu stellen und nicht erst wenn es zu spät ist, genau so sehe ich das Buch. Alleine schon der Titel soll einem doch Aufwecken im HIER und JETZT zu leben und nicht am Lebensende das Leben zu bereuen, dass man soviel versäumt oder nicht gemacht hat.

LG Maria
maria40
 
Beiträge: 568
Registriert: 24.02.2011, 11:56

Re: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Beitragvon larimar » 17.10.2013, 09:41

Huhu,

jupp... so ist es. Jetzt sollte man sich Fragen. Mit etwas Pech ist es sonst zu spät.

Liebe Grüße
Mel
Benutzeravatar
larimar
 
Beiträge: 802
Registriert: 24.06.2009, 17:50

Re: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Beitragvon Karin K. » 17.10.2013, 21:55

Hallo! :wnk

Eines der berührendsten Liebesgedicht, das ich kenne!
Und irgendwie passt es gerade hierher!
Liebe Grüße
Karin K.

Wenn ich wüsste

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich Dich einschlafen sehe,
würde ich Dich besser zudecken, und zu Gott beten, er möge Deine Seele schützen.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich Dich zur Türe rausgehen sehe,
würde ich Dich umarmen und küssen und Dich für einen weiteren Kuss zurückrufen.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich Deine Stimme höre,
würde ich jede Geste und jedes Wort auf Video aufzeichnen,
damit ich sie Tag für Tag wieder sehen könnte.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich einen Moment innehalten kann,
um zu sagen "Ich liebe Dich" anstatt davon auszugehen, dass Du weißt, dass ich Dich liebe.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich da sein kann, um den Tag mit Dir zu teilen,
weil ich sicher bin, dass es noch manchen Tag geben wird,
so dass ich diesen einen verstreichen lassen kann.

Es gibt sicherlich immer ein "morgen" um ein "Versehen/Irrtum" zu begehen
und wir erhalten immer eine 2. Chance um einfach alles in Ordnung zu bringen.

Es wird immer einen anderen Tag geben, um zu sagen "ich liebe Dich".
Und es gibt sicher eine weitere Chance um zu sagen: "Kann ich etwas für Dich tun?"

Aber nur für den Fall, dass ich falsch liegen sollte und es bleibt nur der heutige Tag
möchte ich Dir sagen, wie sehr ich Dich liebe.
Und ich hoffe, dass wir nie vergessen:

Das "Morgen" ist niemandem versprochen, weder jung noch alt
und heute könnte die letzte Chance sein die Du hast, um Deine Lieben festzuhalten.

Also, wenn Du auf Morgen wartest, wieso tust Du's nicht heute?
Falls das "Morgen" niemals kommt wirst Du bestimmt bereuen,
dass Du Dir keine Zeit genommen hast, für ein Lächeln, eine Umarmung oder einen Kuss
und Du zu beschäftigt warst, um jemanden etwas zuzugestehen,
was sich im Nachhinein als sein letzter Wunsch herausstellt.

Halte Deine Lieben heute ganz fest und flüstere ihnen ins Ohr,
sag' ihnen, wie sehr Du sie liebst und dass Du sie immer lieben wirst.

Nimm Dir die Zeit zu sagen "Es tut mir leid",
"Bitte verzeih' mir", "Danke", oder "Ist in Ordnung".
Und wenn es kein "Morgen" gibt musst Du den heutigen Tag nicht bereuen.
(Dr. H. Solomon)
Benutzeravatar
Karin K.
 
Beiträge: 650
Registriert: 05.11.2010, 19:40
Wohnort: Mödling / Bad Ischl

Re: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Beitragvon ClaudiaS. » 17.10.2013, 22:08

Wirklich ein sehr schönes Gedicht.

Und erinnert mich daran, dass wir in unserer Familie immer schauen, dass niemand im Streit weg fährt. Denn die Vorstellung, dass die Erinnerung an den Streit die letzte sein könnte, ist echt schlimm.

LG
Claudia
Ad salutem - Gesundheitspraxis für energetische Lebensbegleitung

Bioenergetische Messungen - Energie-Behandlungen - Selbsthilfe-Seminare - Individuelle Kleingruppen-Workshop - Vorträge - Webinare.
http://www.ad-salutem.at
Benutzeravatar
ClaudiaS.
 
Beiträge: 297
Registriert: 22.01.2009, 10:16
Wohnort: St. Gilgen am Wolfgangsee

Re: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Beitragvon Karin K. » 17.10.2013, 22:27

Da hast du Recht!
So habe ich es auch mit meinen Kindern schon gehalten - Unstimmigkeiten haben wir noch vor dem Schlafengehen aus dem Weg geräumt.
Hat eigentlich immer gut geklappt, denn mit Streitgedanken im Bauch schläft es sich nicht gut.

Gute Nacht
Karin K.
Benutzeravatar
Karin K.
 
Beiträge: 650
Registriert: 05.11.2010, 19:40
Wohnort: Mödling / Bad Ischl

Re: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Beitragvon edeltraud » 18.10.2013, 12:27

Wunderschön! I glaub da kann si jeder an da Nase nehmen
Fangen wir doch damit an, wie wär´s? :D
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 22:25
Wohnort: Bad Goisern


Zurück zu Bücher, die ich mag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast