Dellwarzen

Hier könnt ihr Hilferufe von Menschen reinschreiben, die ganzheitliche Hilfe suchen.

Dellwarzen

Beitragvon Anneliese » 08.04.2013, 23:49

Liebe Leute,
Bitte um gute Ideen zur Behandlung diagnostizierter Dellwarzen. Die Idee vom Hautarzt, sie mittels Löffel abzutragen ist so gar nicht das, was wir wollen... :baeh Habe gelesen, man kann Dellwarzen evtl. mit Eichenrindensud (wie macht man den und wie bzw. wie oft wird er angewendet) oder Teebaumöl (wie oft) betupfen bzw. mit Thuja (welche Potenz/wie oft) behandeln oder Aknesalbe (welche) draufgeben. Auch Besprechen wird alternativ vorgeschlagen.
Bitte bitte bitte!
DANKE DANKE DANKE!!!!
Herzlichst, Anneliese
Anneliese
 
Beiträge: 34
Registriert: 01.02.2012, 18:45

Re: Dellwarzen

Beitragvon edeltraud » 09.04.2013, 07:46

Hallo Anneliese,

all deine Fragen kannst du ganz leicht mit der Einhandrute austesten.

Bei Warzen bin ich leider keine Fachfrau.
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 22:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Dellwarzen

Beitragvon Chipsi » 09.04.2013, 09:46

Hallo Anneliese,

schau mal da http://www.carookee.net/forum/mineralst ... 7#29497727
mit den Schüssler Salzen haben schon viele gute Erfolge erziehlt.

http://www.schuessler-mineralstoffe.at/

Mit der Suchfunktion findest du sicher viele Beiträge.

Ich selber habe keine Erfahrung damit.

Liebe Grüße

Chipsi
Chipsi
 
Beiträge: 229
Registriert: 25.10.2008, 22:40

Re: Dellwarzen

Beitragvon dieElfe » 09.04.2013, 15:30

Liebe Anneliese,

meine Tochter hatte vor Jahren viele Warzen am Hals. Sie trug immer Halstuch damit sie niemand darauf ansprechen konnte oder sie anstarren.
Wir hatten einen Termin im Krankenhaus um die mit dem "Löffel" auskratzen zu lassen.
Da sie Angst davor hatte, sagten wir den rechtzeitig ab und gingen zu einem Wender.
Dann sind die Warzen nach und nach verschwunden.
Ich weiß nicht, wo du zu Hause bist, aber wenn du Interesse hast, dann schreib ich dir gerne die Adresse.

Außerdem wächst ja in Kürze auch wieder das Warzenkraut - bei abnehmenden Mond die Warzen öfter betupfen. ist auch eine Möglichkeit.

Alles Liebe
Elfi
dieElfe
 
Beiträge: 41
Registriert: 22.12.2011, 11:49

Re: Dellwarzen

Beitragvon Anneliese » 16.04.2013, 08:30

Hallo ihr Lieben und vielen Dank!

Liebe Edeltraud - Du hast wie immer so recht!!! Im letzten Jahr arbeite ich endlich wirklich viel mit der Einhandrute. Hilft mir aber nur dann weiter, wenn ich schon ein paar Möglichkeiten habe, die ich hinterfragen kann und in diesem Fall war ich ziemlich "blank"... Danke fürs Erinnern!!!

Liebe Chipsi - Schüßler Salze nimmt sie eh schon länger, die Sache mit den Zwiebeln klingt auch super interessant - werden wir, wenn nötig, sicher ausprobieren! Vielen Dank!!!

Liebe Elfi - bin im südlichen Niederösterreich daheim, fahre aber überall gerne hin, wenn es was bringt (Edeltraud und ihre Seminare sind für mich ja auch nicht gerade um die Ecke, aber wenn es meine Zeit und Möglichkeiten erlauben würden, wäre ich überall mit dabei :D ! Wir betüpfeln eh schon mit Schöllkraut, eine Reaktion ist sichtbar (auch wenn Dellwarzen laut Hautarzt gar keine Warzen sind - ?). Der Kontakt des Wenders wäre mir sehr willkommen! Man weiß nie, wofür man's nicht mal brauchen kann, oder? Das Schöllkraut wächst auch erst seit dem Vorjahr in meinem Garten...hat schon gewußt, dass wir's brauchen werden, oder :) .Vielen Dank im voraus!!!

Herzliche sonnige Grüße schickt Euch eine schon zuversichtlichere Anneliese
Anneliese
 
Beiträge: 34
Registriert: 01.02.2012, 18:45

Re: Dellwarzen

Beitragvon larimar » 17.04.2013, 09:06

Huhu Anneliese,

zur Behandlung kann ich leider nichts beitragen. Aber da ich von Dellwarzen noch nie gehört habe, habe ich erstmal gegoogelt.

Demnach enstehen Dellwarzen aufgrund eines viralen Infektes und verschwinden meist auch wieder, wenn der Virus aus dem Körper ist. Aber das kann wohl eine Weile dauern. Schulmedizinisch kann man wohl eh nicht viel machen, außer besonders störende Dellwarzen zu entfernen.

Guckst Du mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Molluscum_contagiosum

Liebe Grüße
Mel
Benutzeravatar
larimar
 
Beiträge: 802
Registriert: 24.06.2009, 17:50

Re: Dellwarzen

Beitragvon Anneliese » 19.06.2013, 22:57

Meine Lieben,
Wollte mich für die vielfältigen Tipps bedanken. Haben im Endeffekt die "Zwiebel-in-Essig"-über Nacht aufklebe-Methode mit super Erfolg durchgeführt. Verschwinden schmerzfrei im Handumdrehen... :lol:
Anneliese
 
Beiträge: 34
Registriert: 01.02.2012, 18:45


Zurück zu Ich suche Hilfe für jemanden...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste