Auch Katzen können Sorgen bereiten

Was war heute lustig? Worüber hab ich mich geärgert? Was möchte ich erzählen? Hier reinschreiben.

Re: Auch Katzen können Sorgen bereiten

Beitragvon maroni » 15.02.2014, 22:34

Liebe Edeltraud,
ich hätte als Alternative zur "weißen" noch eine schwarze mit weißem Mascherl und eine getigerte als "Asylanten" in unserer Holzhütte auf dem Apfelkühlschrank sitzen, die bereit wären für eine "neue Hütte".
Die 3. im Bunde ist inkognito per "Autostopp" 4km mitgefahren und hat auf der Baustelle unserer Tochter einstweilen unter einem abgedeckten Holzstoß Quartier bezogen...betrachtet das Haus bereits als "Ihres", obwohl es erst im Laufe des Jahres bezogen werden wird. Ich hab geglaubt ich träum, als ich sie dort "als zutraulichen Streuner" der unserem "Asylanten" in der Holzhütte sehr ähnlich sieht, identifizieren durfte. Die bleibt jetzt bereits dort, denn "sicher ist sicher" so einen freien Platz bekommt sie nicht so schnell. :mrgreen: Inzwischen hat sie schon ein winterwettersicheres Quartier und gefüttert und gestreichelt wird sie auch täglich.Und wenn Wochenende "Arbeit am Bau" ist, dann hat sie sowieso Kirtag!.
Liebe Grüße
Maroni
maroni
 
Beiträge: 70
Registriert: 13.01.2013, 15:57

Re: Auch Katzen können Sorgen bereiten

Beitragvon edeltraud » 16.02.2014, 08:21

Liebe Hildegard,

ja, leider gäbe es viele Katzen. Aber ich möchte ja keine wild aufgewachsene, ich möchte eine Katze, die viel daheim ist, damit ich keinen Stress habe, wenn ich nicht weiß, wo sie zu finden ist.
Bin schon neugierig, wie sich Kimmy verhält, weil das muss schon passen. Auf jeden Fall nehme ich sie nicht. Aber ich hab ein gutes Gefühl.
Wünsch dir einen schönen Sonntag! (Leider ohne Super G Medaillen).
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 21:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Auch Katzen können Sorgen bereiten

Beitragvon maria40 » 16.02.2014, 14:14

Da bin ich ja dann gespannt, wie du dich entscheidest bzw. ob die "Chemie" passt.

Da hab ich mir leichter getan, mir hat die Natur drei Naturschönheiten beschert, damit ich ganz sicher nicht "Nein" sagen kann. Wenn ich meine vier Katzen so beobachte, hab ich mir schon einige Male gedacht, ich hab wirklich ganz außergewöhnliche Katzen. Katzen, die man in dieser Form und Zeichnung bei uns nicht so oft sieht.

LG Maria
maria40
 
Beiträge: 568
Registriert: 24.02.2011, 10:56

Re: Auch Katzen können Sorgen bereiten

Beitragvon edeltraud » 16.02.2014, 14:33

Liebe Maria,

ich finde, ja jede Katze ist schön. Wir haben vermutlich so ein vorgefertigtes Katzenbild in uns. (Ich zumindest!) Und Kimmy entspricht dem Bild halt überhaupt nicht. Aber das hat Cindy am Anfang auch nicht. Und ich hab sie trotzdem genommen, weil sie so dürr war.
Und diesmal ist es wahrscheinlich wieder so, dass Kimmy einfach eine andere Umgebung braucht um glücklich zu sein. Und ob ich da die Richtige bin, wird sich zeigen. Und dann ist es egal wie sie ausschaut. Ich verlass mich dann auf die innere Schönheit.
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 21:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Auch Katzen können Sorgen bereiten

Beitragvon maria40 » 16.02.2014, 14:55

Ich wollte ja auch keine Katze mehr zu unserer Hauskatze, die ist eh sehr anstrengd, weil sie eine richtige "Madam" ist, obwohl ich sie natürlich nie und nimmer hergeben würde.

Darum sind mir ja diese besonderen Katzen zugelaufen, eine ganz normale Hauskatze hätte ich womöglich ignoriert und mich gar nicht darum angenommen und womöglich gesagt, gehört nicht uns und Schluss aus ich will da nicht mal hinschauen, dass es Streuner bei uns gibt ---- soll sich doch wer anderer darum kümmern. Klingt zwar jetzt etwas grausam, aber vermutlich wäre es so abgelaufen. Dadurch dass sie einfach anders aussahen, als die anderen Katzen bei uns hab ich mich ja schon gefreut, wenn ich sie zu Gesicht bekam und so haben sie eine neue Heimat gefunden und ich hab alle drei behalten.

LG Maria
maria40
 
Beiträge: 568
Registriert: 24.02.2011, 10:56

Re: Auch Katzen können Sorgen bereiten

Beitragvon larimar » 16.02.2014, 19:45

Huhu,

tja, so ist das mit Tieren... man bekommt immer die, die zu einem sollen und diese Tiere entsprechen nicht immer den Vorstellungen eines Traumtieres für uns.

Wenn ich an meine Ratten denke... da waren Revierbeißer drunter. Oder ich wollte ewig keine Albino-Ratte haben wegen den roten Augen. Zum Schluss bekam ich dann doch eine Albino-Dame. Geliebt habe ich trotzdem jede einzelne wegen ihrer tollen Charaktäre.

Oder bei Katze: optisch bin ich da zwar nicht so festgelegt, na gut, irgendwas mit weißen Pfötchen und Lätzchen, vielleicht schwarz oder so.
Hauptsache Kuschelkatze. Und was hab ich: Motte :poc) Sie lässt sich ja immer noch nicht anfassen- aber ich habe sie trotzdem lieb so wie sie ist. Allein sie zu beobachten, unsere Rituale, ihre Cleverness und das gemeinsame Relaxen (sie in ihrer Liege, ich daneben auf dem Sofa oder im Sessel)... herrlich. Missen möchte ich Motte nicht mehr.

Im Moment bin ich am überlegen, ob ich Motte Gesellschaft hole. Vielleicht finde ich ja eine Katze, die Motte akzeptiert wie sie ist, mit ihr kuschelt und spielt und ggf. auch mit mir kuschelt.
Ich habe nur Sorge, dass das schief gehen könnte und ich nicht nur Motte, sondern eine weitere Katze ein Trauma wegen häufigem Ortswechsel bekommen könnte.
Vielleicht sollte ich hier mal ein Tierheim besuchen und mich beraten lassen.
Im Zweifelsfall sind die Tierheime ja im Frühjahr eh voll mit Kitten- und so eine Babykatze müsste sich doch Motte zum einen erstmal unterordnen und zum anderen lernt die von Klein auf, Mottes fehlenden Schwanz zu akzeptieren.

Liebe Grüße
Mel
Benutzeravatar
larimar
 
Beiträge: 802
Registriert: 24.06.2009, 16:50

Re: Auch Katzen können Sorgen bereiten

Beitragvon edeltraud » 18.02.2014, 21:40

Hallo Mel,

wir könnten alle schon Geschichten schreiben, über unsere Katzen gell?
Also ich hab die Timmy unter "Glücksmomente" reingestellt, sie hat sich ganz gut gemacht heute. Obwohl sie ständig in Fluchtstellung ist.
Aber sie lässt sich streicheln und schnurrt auch ganz leicht. Aber ein unbekanntes Geräusch und schon Flucht.
Aber ich denke das wird.
Von der Figur ist das glatte Gegenteil von Cindy. A richtiges rundes Bunkerl. Und ganz dickes Fell.
Sie schaut mi scho ganz treuherzig an. Ich hoffe, wir finden uns.

Timmy hatte ja eine Kollegin, die hat gestern das ganze Haus abgesucht, wo Timmy ist. Timmy schaut nicht aus, als würde sie suchen.

Aber ich würde ihr, wie auch Cindy keine zweite Katze dazu geben. Aber ich kann mich täuschen.
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 21:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Auch Katzen können Sorgen bereiten

Beitragvon larimar » 18.02.2014, 22:08

Huhu,

Glückwunsch zu der Kleinen... ich find, sie ist echt eine hübsche Dame... und sie lässt sich sogar streicheln... so scheu kann sie da auch nicht sein :-)

Bei mir war es heute auch schön mit Motte: das Paket vom online-Zoohandel kam an. Sehr praktische Sache, wenn man kein Auto hat :-)
Neben Leckerlies war da auch ein Snackball drin, den Motte sofort getestet hat. Ich habe vor, den Inhalt der Trockenfutterreserve etwas zu reduzieren und dafür einen Teil in den Snackball zu geben... dann muss sie sich ihr Futter zum Teil erarbeiten (ein Plan gegen Langeweile). Aber richtig Klasse ist das Catnip-Spray. Ich hab damit gleich ein paar Spielsachen eingesprüht und Motte ging dann richtig ab. Ihren Fellball am Band, der lange ignoriert wurde, war damit so spannend, dass er binnen Minuten zerlegt wurde... herrlich.

Achso-vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen: Seit 2 Abenden beobachte ich, dass Motte sich in meiner Arbeitskleidung wälzt, die ich am nächsten Tag noch mal anziehen wollte (bei 200m Luftline zur Arbeit ziehe ich mich lieber zu Hause um). Sie wirkt dabei schon irgendwie entspannt. Ich finde es nur irgendwie seltsam und weiß halt nicht, was sie mir damit sagen möchte...

*alle Zwei-und Vierbeiner lieb knuddel*
Mel
Benutzeravatar
larimar
 
Beiträge: 802
Registriert: 24.06.2009, 16:50

Re: Auch Katzen können Sorgen bereiten

Beitragvon edeltraud » 19.02.2014, 01:02

Liebe Mel,

Frühling ist und ich glaube Motte hat einen Anfall von Rolligkeit. Auch kastrierte Katzen haben das. Meine Cindy und auch Susi hatten das obwohl sie kastriert waren.
Das schaut mir ganz danach aus.Wenn es wirklich ärger wird und sie auch zu maunzen beginnt und sich "rollt", dann hilft nur eine Katzenpille, ich hab alles andere probiert. Diese Pillen heißen Perlutex. Wenns ganz arg ist, dann nach 2 Tagen noch eine und eine Woche später noch eine. Dann ist die Sache gegessen.
Leider passiert das immer wieder und gerade in dieser Jahreszeit.
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 21:25
Wohnort: Bad Goisern

Vorherige

Zurück zu Alles vom Tag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste