230 Kilometer

Was war heute lustig? Worüber hab ich mich geärgert? Was möchte ich erzählen? Hier reinschreiben.

230 Kilometer

Beitragvon Frieder » 25.04.2014, 08:26

Hallo,

Bild

ich bin neun Tage durch den Schwarzwald gewandert, von Pforzheim bis nach Waldshut an der Schweizer Grenze.
Es ist der Mittelweg, den ich allerdings nicht exakt so gelaufen bin, wie man ihn im Internet findet.
Demnächst kann ich mehr darüber berichten.

Am MIttwoch kam ich auf jeden Fall nach ca. 230 Kilometern wieder gesund nach Hause.
Ich hatte unterwegs wieder viele nette Begegnungen.

Viele liebe Grüße
von Frieder
Benutzeravatar
Frieder
Site Admin
 
Beiträge: 793
Registriert: 14.10.2008, 14:08
Wohnort: Ulm

Re: 230 Kilometer

Beitragvon edeltraud » 25.04.2014, 08:56

Hallo Frieder,

das ist ja wieder eine super Leistung! Hab mir schon gedacht, dass ich gar nichts höre.....
Und ich hab geglaubt Osterurlaub in Jena oder so...
Schön, dass du wieder gesund angekommen bist!
Bin schon gespannt auf deinen Bericht!
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 21:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: 230 Kilometer

Beitragvon Frieder » 25.04.2014, 09:22

Hallo Edeltraud,
ja, du hast das alles richtig gesagt.
Vom 11. April bis zum 14. April in Jena, am 14. wieder nach Hause gekommen und am 15. früh nach Pforzheim gefahren.
Am 23. war ich in Waldshut an der Schweize Grenze. Seit dem 23. abends bin ich wieder zu Hause.
Heute gehts erst noch mal nach Esslingen zu einem Geburtstag. :D

Viele liebe Grüße
von Frieder
Benutzeravatar
Frieder
Site Admin
 
Beiträge: 793
Registriert: 14.10.2008, 14:08
Wohnort: Ulm

Re: 230 Kilometer

Beitragvon Frieder » 29.04.2014, 13:41

Hallochen,

hier gibt es etwas zu lesen von meiner Wanderung auf dem Mittelweg durch den Schwarzwald: Mittelweg.
Viel Spaß wünsche ich euch dabei.

Viele liebe Grüße
von Frieder
Benutzeravatar
Frieder
Site Admin
 
Beiträge: 793
Registriert: 14.10.2008, 14:08
Wohnort: Ulm

Re: 230 Kilometer

Beitragvon edeltraud » 03.05.2014, 13:09

Lieber Frieder,

jetzt hab ich mir in aller Ruhe deinen Bericht gelesen und die schönen Bilder betrachtet.
Es muss schon ein Erlebnis sein, so alleine dahin zu wandern. Den Gedanken nachzuhängen und so ein bisschen Lebensbilanz zu ziehen.
Wie ist es dir da ergangen? Sind da auch Erlebnisse aus der Jugend aufgetaucht? Hat das auch ein bisschen mit Aufarbeitung von alten Ereignissen zu tun.

Ganz abgesehen von wunderbaren Begegnungen und tollen Aussichten, die ja diesmal nicht immer so geklappt haben. Aber trotzdem fühle ich, dass du eine wunderbare Zeit hattest.
Danke, dass du dir die Mühe hast uns das alles zu zeigen.
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 21:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: 230 Kilometer

Beitragvon Mut » 03.05.2014, 13:34

Lieber Frieder!

Ich finde es sehr mutig so lange Strecken alleine zurückzulegen. Ich danke dir, dass du uns mit deinen tollen Beiträgen an deinen Reisen teilhaben läßt. Du trägst dazu bei, MEINEN Blick für Dinge zu schärfen, die am "Wegesrand" zu finden sind, aber ich bis jetzt noch nicht so richtig wahrgenommen habe.

Viel Spaß bei deinen Wanderungen
wünscht dir
Renate
Mut
 
Beiträge: 160
Registriert: 29.11.2011, 17:43

Re: 230 Kilometer

Beitragvon Frieder » 03.05.2014, 14:05

Hallo ihr Beiden,

wenn ich kommen und gehen die Gedanken.
Mitunter rechne ich, wie lange ich noch unterwegs sein werde bis zum Tagesziel.
Wolken, aber auch Bäume, Felsen u.a. nehmen Gestalten an. Das ist richtig spannend.
MIr kommt auch Vergangenes in den Sinn.
Manchmal ist mein Großvater (er ist 1967 gestorben) mit dabei bei der Wanderung.
Aber auch Dinge aus der jüngeren Vergangenheit beschäftigen mich.

VIelleicht ist es ein Querschnitt oder ein Ausschnitt aus meinem Leben, was mir da so durch den Kopf geht.
Auf jeden Fall mag ich es, ohne gestört zu werden, den Gedanken nachzuhängen.

Wenn man zu zweit oder in einer Gruppe geht, beeinflusst man sich gegenseitig, ob man will oder nicht.

Liebe Renate,
lange Touren sind für mich nicht neu.
Zweimal bin ich von Pforzheim nach Basel gelaufen, ich bin auf dem Vogtlandpanoramaweg gegangen, ich ich kenne die Saalehorizontal in Jena u.a.
Es gibt auch kein "schlechtes" Wetter. Ich fühle mich wohl, wenn ich unterwegs sein kann. Das ist für mich wichtig.
Ich muss nur darauf achten, dass ich die richtigen Übernachtungen finde. Aufgrund meiner Darmkrebserkrankung vor mehr als 17 Jahren bin ich darauf
angewiesen, eine ordentliche Toilette mit fliessend warmen Wasser benutzen zu können. Ds ist aber der einzige Anspruch, den ich stelle.

Übrigens, mehr Bilder gibt es hier zu sehen.

Viele liebe Grüße
von Frieder
Benutzeravatar
Frieder
Site Admin
 
Beiträge: 793
Registriert: 14.10.2008, 14:08
Wohnort: Ulm


Zurück zu Alles vom Tag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron