Sehr ruhig momentan....

Was war heute lustig? Worüber hab ich mich geärgert? Was möchte ich erzählen? Hier reinschreiben.

Sehr ruhig momentan....

Beitragvon edeltraud » 01.07.2014, 22:54

Momentan scheint hier die Sommerruhe zu sein. Ich hab auch eine "eilige" Zeit hinter mir, aber nun hab ich wieder mehr Zeit, die ich nützen werde, hier wieder aktiver zu sein.
Mal schauen was dann passiert. Es wäre schon sehr schön, wenn a bissl mehr Aktion oder auch Reaktion auf die Beiträge wäre.

Manchmal überlege ich schon, das Forum zu schließen, obwohl um die vielen guten Beiträge schade wäre.
Vielleicht hat sich ein Forum überlebt? Was meint ihr?
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 21:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Sehr ruhig momentan....

Beitragvon maria40 » 02.07.2014, 16:19

Schließen wäre wirklich schade, weil man dann ja auch viele Beiträge nicht mehr nachlesen kann.

Es ist halt nicht immer ganz leicht, die richtigen Worte zu einem Thema zu finden. Ich weiß einfach sehr oft nichts dazu, lese aber immer wieder gerne mit. Die vielen Downloads schaffe ich aber zeitlich meist nicht zu lesen oder zu hören, darum auch von daher relativ wenig Reaktion.

Bin aber gespannt, wie das andere sehen.

LG Maria
maria40
 
Beiträge: 568
Registriert: 24.02.2011, 10:56

Re: Sehr ruhig momentan....

Beitragvon Karin K. » 03.07.2014, 08:02

Hallo! :wnk
Es wäre schon sehr schade, wenn es dieses Forum hier nicht mehr geben würde.
Du gibst dir so viel Mühe, liebe Edeltraud, es in Schwung zu halten und wir sind irgendwie recht faul mit antworten.
Ganz sicher liegt es auch an der Jahreszeit - wenn es so schön draußen ist, dann will halt keiner vor dem Kastl sitzen.
Es gibt ja viele Garten- und Wanderfreunde, die so denken und die Arbeit darf auch nicht liegen bleiben.
Ich lade mir gerne deine Radiosendung auf meinen MP3 Player und mit Knopf im Ohr bin ich dann im Freien draußen.
Zugegeben, ich bin abends sehr viel im Facebook unterwegs, denn ich habe großartige berufsspezifische Seiten gekennzeichnet, die tolle Videos und Artikel einstellen. Da handelt es sich allerdings um vor allem englischsprachige Lehrvideos, die hier in dieser Runde nur sehr wenige interessieren würden. Deshalb stelle ich sie gar nicht ins Forum.
Aber ich werde mich bei der Nase nehmen und mich auch wieder öfter melden. :och
Liebe Edeltraud,hab Geduld mit uns! Und, wenn so wenige Antworten kommen, dann heißt das nicht, dass wir nicht begeistert lesen.
Liebe Grüße an alle
Karin K.
Benutzeravatar
Karin K.
 
Beiträge: 650
Registriert: 05.11.2010, 18:40
Wohnort: Mödling / Bad Ischl

Re: Sehr ruhig momentan....

Beitragvon edeltraud » 03.07.2014, 23:02

Danke Karin, du bist ja eh eine, die immer wieder schreibt.

Ich denke, dass auch so wenige schreiben, weil eben keine Reaktion kommt. Du weißt ja in Facebook klickst auf "gefällt mir" und dann sieht man schon: aha gelesen.
Auch das Programm mit den Bildern ist viel einfacher. Ja, vielleicht hat sich ein Forum wirklich überlebt.
Sogar ein Blog ist viel einfacher zu bedienen und man kann gut kommentieren.
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 21:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Sehr ruhig momentan....

Beitragvon Frieder » 05.07.2014, 20:41

Hallo Edeltraud,

ich war mit meiner Frau ein paar Tage im Schwarzwald.
Es kommen doch immer wieder Ratsuchende hieher.
Sicherlich läßt sich ein Blog ganz einfach bedienen. Man muss ja nicht mal die Software installieren. Es gibt ja viele Blogs, da muss man sich nur anmelden und kann loslegen.
Ein nicht zuu unterschätzender Vorteil des Forums ist aber, dass man mehrere Themen nebeneinander diskutieren kann. Das ist in einem Blog so nicht möglich.
Man kann zwar auch ältere Beiträge kommentieren, aber die Übersichtlichkeit eines Forums fehlt.

Jetzt ist sehr viel auf einmal los. Allein die Fußball-WM läßt Menschen vorm Fernseher sitzen, die sonst lieber etwas anderes tun.
Ich denke, es werden schon wieder mehrere Beiträge geschrieben werden.

Viele liebe Grüße an alle fleißigen Schreiber und an unsere fleißigen Leser.
Und vielen Dank an Edeltraud, für ihren unermüdlichen Einsatz für dieses Forum.

Frieder
Benutzeravatar
Frieder
Site Admin
 
Beiträge: 793
Registriert: 14.10.2008, 14:08
Wohnort: Ulm

Re: Sehr ruhig momentan....

Beitragvon larimar » 05.07.2014, 22:48

Huhu,

neeeiiiiiin... bitte nicht schließen :baeh

Ich habe im Moment Urlaub und bin heute gerade von einer Woche Heimat zurück. Davor ging es mir nicht gut. Die letzten Wochen vorm Urlaub waren zu stressig und ich war kaum in der Lage, mich selber senkrecht zu halten. 3 Tage vorm Urlaub musste ich sogar einen Verfügungstag nehmen, weil ich auf der Arbeit nervlich zusammengebrochen bin. Es war einfach zu viel. In meiner Schicht und meinem Bereich bin ich eine der wenigen Examinierten. Oft bin ich für beide Wohngruppen gleichzeitig verantwortlich (die eine, in der ich dann selber arbeite und bei der anderen muss ich bei Problemen für die nicht-examinierten Kollegen ansprechbar sein). Dazu habe ich viel mit Kolleginnen arbeiten müssen, die selber aus Alters- und Krankheitsgründen nicht so können, stand mit einer schwierigen Bewohnerin allein auf weiter Flur, hatte auch mal einen Dienst teilweise ganz alleine usw. In der Summe war es einfach zu viel.
Und vielleicht kennt ihr das ja auch: eigentlich habe ich alles, um mich selbst zu pflegen- wie Reiki, Bachblüten, Schüssler-Salze... aber ich bin gut darin mich um andere zu kümmern und bei mir selber sehe ich entweder den Wald vor lauter Bäumen nicht (z.B. bei Bachblüten oder den Salzen) oder bin nicht mehr in der Lage mir selber zu helfen, wenn ich es am dringensten bräuchte 8z.B. bei Reiki... oft bin ich dann zu müde und schlafe eher).

Jetzt habe ich aber noch 2 Wochen zum Durchatmen- kann also richtig entspannen und zur Ruhe kommen. Wobei es mir jetzt nach 1 Woche Heimat schon wieder ganz gut geht. Die ersten Tage hatte sich aber auch mein Körper gerächt und sich geholt was er brauchte: zuerst kam der dicke Heuschnupfen, dann verschlief ich fast einen Tag... da hatte ich dann noch obendrein Migräne. Ich vermute mal, die Anspannung hat sich damit gelöst und der "Rotz" (=Arbeitsstress) ist raus.
Jetzt will ich noch nach einer Gefährtin für meine Motte gucken, viel Handarbeiten machen, den Balkon bei schönem Wetter genießen und die paar Kilo Bücher, um die ich beim Shoppen nicht herum kam, lesen ;-)

So, jetzt wisst ihr, warum ich in der letzten Zeit so ruhig war.

Liebe Grüße
Mel
Benutzeravatar
larimar
 
Beiträge: 802
Registriert: 24.06.2009, 16:50

Re: Sehr ruhig momentan....

Beitragvon edeltraud » 06.07.2014, 09:47

Hallo Mel,

gut, dass es dir wieder besser geht. Schön, dass du wieder da bist.
Glaubst du wirklich, dass sich Motte mit einer Gefährtin vertragen wird. Was tun, wenn nicht?
Ist sie schon zutraulicher geworden?

Unsere Mimi hat 2 Wohnorte und die nützt sie zu 100 %. Überall wird sie verwöhnt und sie kostet das aus.
Die "Godi" verwöhnt sie nach Strich und Faden. Und bei uns ist es auch nicht viel anders.
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5681
Registriert: 23.10.2008, 21:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Sehr ruhig momentan....

Beitragvon larimar » 06.07.2014, 10:05

Huhu,

ich denke schon, dass eine Gefährtin Motte gut tun würde. Sie war ja vorher auch mit anderen Katzen zusammen- mit der Luna hatte sie sich vertragen, auch wenn Luna und sie nicht dicke Freunde waren. Es war mehr eine Akzeptanz von Lunas seite aus. Und als der Umzug vom herrchen ins neue Zuhause mit der Integration der Katze meiner befreundeten Kollegin kam, wars vorbei.

Motte selbst ist friedlich. Sie zieht sich eher zurück, als um den Chefposten zu kämpfen. Mich hat Motte ja auch nicht ein einziges Mal gebissen oder gekratzt- aber sie faucht halt viel. bei Motte hat sich nicht viel getan. Außer, dass sie seit April den katzensicheren Balkon hat und liebt. Morgens setzt sie sich vor die Balkontür und schaut mich groß an (= "Mach auf") und abends vorm zu Bett gehen brauch ich nur an der Balkontür stehen und sie kommt selbständig rein.

Sie vertraut mir schon in gewissem Maße, aber aktiv darf ich ihr maximal auf einen halben Meter nahe kommen und dann auch nur, wenn ich ihr signalisiere, dass ich eigentlich nur etwas anderes will (z.B. Fenster oder Balkontür öffnen).
Gerade deshalb hoffe ich ja, dass sie eher mit einer tierischen Gefährtin als mit mir kuscheln will.

Klar ist die Auswahl einer Gefährtin nicht leicht. Ich habe mit dem Vorbesitzer von Motte lange gesprochen: die neue Katze müsste noch ein Welpe sein, damit sie für Motte nicht als Gefahr wahrgenommen wird. Außerdem besteht dann die Chance, dass Motte vielleicht mütterliche Gefühle bekommt und die Neue besser mit Mottes fehlendem Schwanz zurecht kommt. Dazu sollte es eine weibliche Katze sein (Motte hat mit Katern nicht so gute erfahrungen gemacht) und diese darf nicht eine zu zickigen oder dominanten Charakter haben... eher freundlich, offen und ausgeglichener Typ.
Da heisst es, erstmal lange mit den Vermittlern reden, bis ich die passende Katze gefunden habe. Aussehen der neuen Katze und Menschenbezogenheit sind unwichtig... Naja, Kuschelkatze hätte ich schon gern, aber in erster Linie soll Motte sich über die Gesellschaft freuen.

Liebe Grüße
Mel
Benutzeravatar
larimar
 
Beiträge: 802
Registriert: 24.06.2009, 16:50


Zurück zu Alles vom Tag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste