Adventkalender 2016

Was war heute lustig? Worüber hab ich mich geärgert? Was möchte ich erzählen? Hier reinschreiben.

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon edeltraud » 20.12.2016, 23:01

21. Dezember 2016

Danke Karin für deine wertvollen Tipps. Ich sehe Weihnachtsfilme auch soooo gerne. Und wenn einer Im TV ist, nehme ich ihn auf und schaue ihn vielleicht sogar zwei mal an.

Heute habe ich für mich eine Sensation erlebt. Im Schwimmbad hat es beim Sprudeln auf der Brille lauter kleine Spritzer gegeben und dann schau ich durch die Brille in die Sonne und sehe das:
Probiert es aus! Ich hab es durch die Brille fotografiert.

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5671
Registriert: 23.10.2008, 22:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon Karin K. » 21.12.2016, 08:53

Ist nicht genau dies der Sinn von Weihnachten? ...
Innehalten im Trubel des Alltags und mit ganz anderen Augen oder "verkehrt durch die Brille schauen" ...
und schon sieht die Welt einfach wunderbar aus.

Weihnachten ... die Zeit des Verharrens, Staunens und Wunder suchen.
Die glitzernden Tropfen am Brillenglas, die Einzigartigkeit eines Schneesterns auf der Fensterscheibe, die milde Wärme der Wintersonne auf den Wangen, der Duft des Waldes, das Schnurren einer Katze, ein unerwartetes Lächeln eines Fremden auf der Straße oder eine herzliche Umarmung....
Das Kind im Herzen wieder zu Wort kommen lassen, verspielt und unbeschwert sein, genießen, ...
sich einfach freuen! Ohne Grund .. einfach so!

Schenken wir uns das heute und in den nächsten Tagen selber und geben wir es weiter!
Benutzeravatar
Karin K.
 
Beiträge: 650
Registriert: 05.11.2010, 19:40
Wohnort: Mödling / Bad Ischl

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon Frieder » 21.12.2016, 19:03

Hallo Karin,

ich bin mit dir einer Meinung, Weihnachten bedeutet auch mal innehalten und sich selber Zeit gönnen.
Wir entdecken dabei Dinge, die wir sonst noch nie gesehen haben.
Edeltraud hat gesehen, welch tolle Sachen dabei die Sonne zusammen mit der Brille und ein paar Wassertropfen zaubert. Und sie teilt ihre Freude darüber mit uns. Danke, Edeltraud!

Wir dürfen das Staunen nicht verlernen. Ich könnte z.B. erklären, wie ein Regenbogen entsteht. Ich staune aber jedes Mal, wenn ich einen sehe. Ich kann jedes Käferchen bestaunen, das an einem Grashalm hoch klettert.
Und ich staune auch über die Wassertropfen, die Edeltraud im Sonnenlicht im Schwimmbad gesehen hat.

Viele liebe Grüße
von Frieder
Benutzeravatar
Frieder
Site Admin
 
Beiträge: 787
Registriert: 14.10.2008, 15:08
Wohnort: Ulm

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon Karin K. » 22.12.2016, 09:12

22. Dezember

Denke auch an deine Nachbarn

Wie oft hört man von einsamen alten Menschen, die erst Stunden, ja oft Tage später tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurden, weil sie niemand vermisste. Wie traurig!
Ein kleiner Teller mit Keksen, ein freundliches Lächeln im Stiegenhaus, ein fröhlicher Gruß über den Zaun. ... gerade Weihnachten bietet hier eine gute Gelegenheit, solche Kontakte zu knüpfen und mit den besten Vorsätzen ins neue Jahr mitzunehmen.
Es freuen sich aber nicht nur unsere älteren Mitmenschen darüber.

Vorigen Samstag haben wir in unserer Gasse schon zum 6. Mal wieder einen Adventpunsch veranstaltet. Trotz eisiger Kälte haben wir uns ... alt und jung ... fast 5 Stunden lang um einem Feuerkorb versammelt, Punsch getrunken und Kekse oder Brötchen geknabbert. Ohne großer Vorbereitung, jeder hat mitgebracht, was er wollte und es war -wie immer -reichlich von allem da.
Vor allem aber so was von gemütlich! Das verbindet und lässt uns noch viel lieber hier wohnen.
Gut einbettet in einer wohlgesinnten Nachbarschaft.
Viele schmücken ihr Haus im Advent, freundliche Lichter erleuchten die dunklen Winterabende ... für mich auch ein Gruß an meine Mitmenschen.

Viele andere Gelegenheiten kann man noch schaffen, seine Nachbarn besser kennenzulernen ...
.) ein gemeinsamer Grillabend im Sommer,
.) gratis Tausch von übrigem Obst oder Gemüse aus der Ernte im Garten,
.) Einkaufsservice oder Rasenmähen, Hundesitten,
.) Kontrolle oder Blumengießen während der Urlaubszeit.
.) Garagenverkauf/tausch von Dingen, die gut erhalten sind, die man selber aber nicht mehr braucht.
.) ein öffentliches Bücherregal, das gut geschützt steht, aber frei zugänglich ist für alle Leseratten, die gelesene Bücher wieder
zurückstellen.
.) ein Sauna/ oder Spieleabend

Vieles ist möglich, je nach Interesse und Bereitschaft der Beteiligten.
Benutzeravatar
Karin K.
 
Beiträge: 650
Registriert: 05.11.2010, 19:40
Wohnort: Mödling / Bad Ischl

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon edeltraud » 22.12.2016, 21:33

23. Dezember 2016

Heute kann ich schon die schönen Dinge, die hier beschrieben wurden.

Vielen herzlichen Dank liebe Karin für diese Kostbarkeit: (Und für die wunderhübsche Geschichte, hab ich noch nicht gekannt!)

Bild

Und diese wunderschöne Arbeit hat Frieder gemacht - gaaanz großes DANKE! (Und natürlich auch für den superschönen Kalender)

Bild

Ich hab mich sehr gefreut, noch dazu ist es am selben Tag gekommen!
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5671
Registriert: 23.10.2008, 22:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon Karin K. » 23.12.2016, 10:00

Gerne, liebe Edeltraud!
Ich freue mich sehr, wenn dir die Karte gefällt! :happ{
Und Frieders Holzarbeit ist ja auch wunderschön! Großartig!!!


Was jedoch wäre "Weihnachten ohne all die köstlichen Vanillekipferl, Würstelsuppen, Gänsebraten, Karpfen und Leckereien?
Das Problem ist halt nur, dass man dann so lange was davon hat ... an den Hüften nämlich! :wink:
Deshalb kommt heute mein vorletzter Vorschlag für ein Weihnachtsgeschenk ...schenke ...

BEWEGUNG!

Sei das jetzt nun eine Karte für's Fitnessstudio, Nordic Walking Stöcke, Eislaufschuhe oder eine Eintrittskarte ins Schwimmbad.
Da es aber alleine nur halb so viel Spaß macht, schenke dich gleich dazu.
Ein Gutschein für gemeinsame Lauf-/Spazier-/Rad-/Wanderrunden oder ein Ausflug in die Therme ... alles was der Gesundheit gut tut, der Geldbörse entspricht und dem Weihnachtsspeck "an den Leibe rückt" ist erlaubt.

Warum nicht auch statt im Kaffeehaus wieder Süßes zu konsumieren, sich zumindest vorher auf eine flotte Walkingtour verabreden. Im Gehen fließen die Gedanken und Gespräche so und so viel besser als im Sitzen.
Gründe eine kleinere oder größere Gruppe zum regelmäßigen gemeinsamen Sporteln.
So hat der Weihnachtsbraten keine Chance, uns lange zu ärgern!
Täglich 15 Minuten sind schon besser als gar nix!
Unseren oft schon diskutierten "Schweinehund" verpacken wir gleich extra und ab die Post nach "Tripstrü"!!!
Benutzeravatar
Karin K.
 
Beiträge: 650
Registriert: 05.11.2010, 19:40
Wohnort: Mödling / Bad Ischl

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon Karin K. » 23.12.2016, 10:07

Dann reiche ich doch gleich auch noch für euch alle meine Weihnachtsgeschichte nach ...

Warum der Schnee der Schneerose nicht schadtet

Alle Dinge hatten schon ihre Farbe, nur für den Schnee war keine Farbe übriggeblieben.
Die Erde war braun, das Gras grün, die Rose rot, der Himmel blau und die Sonne golden.
Nur für den Schnee war keine Farbe übriggeblieben.
Da entschloss er sich, die anderen zu bitten, ihm etwas Farbe abzugeben.

Zuerst ging er zur Erde. „Gib mir ein wenig von deiner braunen Farbe!” bat er. Die Erde aber schlief und antwortete nicht.
Nun ging der Schnee zum Gras. „Gras, gib mir ein wenig von deiner grünen Farbe!” Das Gras jedoch war geizig und tat, als höre es nicht.

Da begab sich der Schnee zur Rose und sprach: „Gib du mir ein bisschen von deiner herrlich roten Farbe!” Doch die Rose wandte sich stolz zur Seite.

„Hast du ein wenig blaue Farbe übrig?” rief nun der Schnee dem Himmel zu. Der Himmel aber war weit und hörte ihn nicht.

Auch die Sonne bat der Schnee vergeblich, ihm von ihrer goldenen Farbe etwas abzugeben, denn sie ging gerade unter und hatte keine Zeit mehr zu antworten.

So musste der arme Schnee unverrichteter Dinge weiterziehen.
Schließlich blieb er vor einem bescheidenen weißen Blümchen am Waldrand stehen. „Könntest du vielleicht ein wenig von deiner schönen Farbe entbehren?” fragte er.
Und die Blume antwortete: „Warum nicht? Nimm dir nur, soviel du brauchst!”

So bekam der Schnee seine weiße Farbe und bis zum heutigen Tag ist er weiß geblieben.
Die bescheidene Blume vom Waldrand aber, die heute auch in unseren Gärten blüht, heißt seither Schneerose und ihren Blüten allein fügt der Schnee keinen Schaden zu.
Benutzeravatar
Karin K.
 
Beiträge: 650
Registriert: 05.11.2010, 19:40
Wohnort: Mödling / Bad Ischl

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon edeltraud » 23.12.2016, 11:52

Danke Karin, ich wollte sie schon fotografieren und reinstellen, deine schöne Geschichte.
Aber du Fleißige hast es schon geschrieben, danke, sie ist ganz entzückend!
Und vielen Dank, dass du diesen netten Adventkalender ins Leben gerufen hast und so fleißig bestückt!
:wnk
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5671
Registriert: 23.10.2008, 22:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon Karin K. » 23.12.2016, 23:45

24. Dezember

Glücks-Spar-Schweinchen

Nun ist es also soweit… das 24. Türchen kann geöffnet werden.
Um große Geschenke zu basteln oder zu kaufen, ist es wahrscheinlich schon zu spät, deshalb habe ich mir diese einfache Idee für den 24. Dezember aufgehoben.

Viele Kinder haben ja sicherlich ein Sparschweinchen, das sie fleißig mit Münzen und Scheinen füttern, um dann später einmal genug Geld zu haben, wenn sie es brauchen.
Bei meinem Glücksschweinchen ist es ähnlich … man braucht ein großes Sparschwein oder es geht natürlich auch eine Box, Schachtel …am besten vielleicht sogar ein großes Glas. Weiters eine Menge bunter Zettel und einen Stift.

Nun soll an jedem Tag (mind.) 1 Moment notiert werden, an dem man so richtig glücklich war. Das muss jetzt kein weltbewegendes Ereignis gewesen sein, nur ein Augenblick der Freude …das Lächeln eines Babys, ein Sonnenstrahl im Gesicht, ein schönes Lied im Radio, ein Film, ein Kompliment vom Chef, ein Tautropfen auf dem Rosenblatt, … lasst euch bezaubern vom Alltag und seid aufmerksam … dann werden immer mehr solche Augenblicke kommen.
Mit all diesen kleinen Glücksmomenten, auf den bunten Zetteln festgehalten, wird nun das Glas oder Schweinchen gefüttert.
Stellt es gut sichtbar an einem Ort auf, wo ihr oft vorbei kommt und oft daran erinnert werdet!
Bis dann nächstes Jahr zu Weihnachten oder Silvester der Zeitpunkt gekommen ist, diese Notizen wieder hervorzuholen, zu lesen, sich zu erinnern und einfach glücklich zu sein.
Man kann dieses Glücksschwein ganz schnell in letzter Minute verpacken… doch warum sich nicht selber auch so etwas schenken, denn wie heißt es so schön?
„Dankbar sind nicht die Glücklichen sondern glücklich sind die Dankbaren!“

Liebe Leser hier in unserem Forum, ich hoffe, dass ihr in diesem Adventkalender viele Ideen und Anregungen gefunden habt und Spaß habt beim Freude bereiten. So wünsche ich euch allen nun noch eine bezaubernde Weihnachtszeit, ein wunderschönes Fest und ein prächtig gefülltes Glücksschweinchen im kommenden Jahr!

Herzliche Weihnachtsgrüße sendet euch eure
Karin K.
:wnk
Benutzeravatar
Karin K.
 
Beiträge: 650
Registriert: 05.11.2010, 19:40
Wohnort: Mödling / Bad Ischl

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon Chipsi » 24.12.2016, 17:27

Vielen Dank für die lieben Ideen.

Man kann mit Kleinigkeiten und Gesten viel Freude bereiten.


Ein besinnliches Fest.

Chipsi
Chipsi
 
Beiträge: 227
Registriert: 25.10.2008, 22:40

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon edeltraud » 25.12.2016, 10:24

Danke an alle, die sich an unserem Kalender beteiligt haben und danke an alle Leser, und die, die sich daran erfreut haben.
Liebe Karin, es war eine wunderbare Idee von dir und hat das Forum sehr bereichert!
Vielen lieben Dank dafür!
Benutzeravatar
edeltraud
Site Admin
 
Beiträge: 5671
Registriert: 23.10.2008, 22:25
Wohnort: Bad Goisern

Re: Adventkalender 2016

Beitragvon Karin K. » 25.01.2017, 10:33

Hallo! :wnk

Noch schnell ein Nachtrag zum "Glücks-Spar-schweinchen".
Jetzt habe ich doch tatsächlich sogar eine wissenschaftliche Erklärung zum Glückstagebuch gefunden.
Hier wird erklärt, dass ja im Mandelkern im Gehirn alle Emotionen und Gefühle abgespeichert werden.
Sehr sinnvoll, denn dann kann man zum Beispiel im Falle einer Gefahrensituation viel schneller reagieren, da man ein ähnliches Szenario schon einmal erlebt hat.
Empfindet man nun Situationen prinzipiell negativ, dann speichert sich auch dieses im Mandelkern und wir erwarten und bekommen genau dieses in Zukunft. Die Datenautobahnen im Gehirn werden ausgebaut und man kommt immer schneller und leichter in diese Emotionen.
Genau so funktioniert es aber auch mit dem Glück und der Dankbarkeit.
Das Gehirn ist lernfähig und durch aktives Training werden genauso die glücklichen Momente gespeichert und sind immer schneller abrufbar.
Klingt doch gut! :happ{
Servus und liebe Grüße
Karin K.
Benutzeravatar
Karin K.
 
Beiträge: 650
Registriert: 05.11.2010, 19:40
Wohnort: Mödling / Bad Ischl

Vorherige

Zurück zu Alles vom Tag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste